Drucken

Sheperd's Pie

Sheperd's Pie

 

Sheperd's PieDer Sheperd's Pie gehört hierzulande zu den bekanntesten britischen Gerichten. So gut wie jedes deutsche Irish Pub hat ihn auf der Karte stehen, und das in allen möglichen Variationen und Abwandlungen. Denn der Sheperd's Pie war ursprünglich eine klassische Form der Resteverwertung, so wie unzählige andere Gerichte auch.

Grundsätzlich besteht der Pie aus zwei Schichten: Der unteren Schicht aus Hackfleisch sowie der oberen Schicht aus Kartoffelbrei. Statt des Hackfleischs eignen sich auch die Fleischreste vom Vortag. Die Fleischlage wird gerne mit weiteren Zutaten gestreckt: Möhren, Erbsen, Kräuter, praktisch geht alles, was die Küche an pikanten Resten zu bieten hat.

Die Kartoffelpüree-Schicht kann mit Käse und/oder Butter verfeinert werden, wer mag, belegt den Pie mit Käse.


Zutaten für 3 bis 4 Personen

  • 400 g Hackfleisch (egal, welches) oder sonstige Fleischreste (gewürfelt)
  • ¼ TL Salz, ¼ TL Pfeffer,1 Prise Cayennepfeffer zum Würzen des Fleisches
  • 2 Karotten (alternativ 150 g Erbsen oder eine entsprechende Mischung aus Erbsen und Karotten)
  • 1 Zwiebel
  • Brat-Öl oder Schmalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Thymian
  • 1/2 TL Rosmarin
  • 400 ml Brühe, Weißwein oder Wasser
    unser Tipp: 400 ml Cider, versetzt mit einem halben Gemüse-Brühwürfel
  • 150-200 g Cheddar-Käse (optional)
  • genügend Kartoffelbrei

Für den Kartoffelbrei

  • 750 g Kartoffeln
  • 200 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 1/8 TL gemahlenen Muskat

Kartoffelbrei zubereiten

Die Kartoffeln schälen und in mittelgroße Stücke schneiden. Im Topf mit etwas Wasser (sodass die Kartoffeln knapp bedeckt sind) und Salz ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. 200ml Milch in einem Topf erhitzen (nicht aufkochen lassen). Die Kartoffeln abgießen, 30 g Butter, 1/2 TL Salz und 1/8 TL gemahlenen Muskat zugeben sowie einen Teil der erhitzten Milch. Das Ganze gut verrühren. Kartoffeln u. U. vorher mit einer Gabel zerdrücken. Restliche Milch unterrühren, den Brei gut schaumig schlagen.

Falls Sie den Kartoffelbrei nicht frisch zubereiten, sollten Sie ihn kurz aufwärmen, bevor er in die Auflaufform kommt.

Die Fleischschicht zubereiten

Möhren kleinwürfeln, Zwiebeln klein hacken. Das Öl bzw. Schmalz in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln zugeben und anbraten, dann das gewürzte Hackfleisch zugeben und ebenfalls anbraten (bzw. die bereits durchgebratenen Fleischreste vom Vortag zugeben). Anschließend das Gemüse zugeben (Karotten bzw. Erbsen). Mit der entsprechenden Brühe auffüllen, kurz zum Kochen bringen. Dann auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zerdrückten Knoblauch, Tomatenmark, Thymian und Rosmarin zugeben. 20 Minuten weiterköcheln lassen, hin und wieder gut umrühren - zum Schluss sollte fast die gesamte Flüssigkeit verdampft sein. Anschließend abschmecken, gegebenfalls nachwürzen (Salz, Pfeffer, etc. ...).

Das Ganze in eine Auflaufform geben, dann mit dem Kartoffelbrei bedecken. Zum Schluss mit Cheddar belegen, wenn Sie möchten. Bei 180° Celsius 10 bis 15 Minuten im Ofen backen.

Getränke-Tipp: ein trockener, kräftiger Cider, z. B. Westons Old Rosie Scrumpy, Gwynt y Ddraig Vintage 06 oder Aspall Dry Premier Cru.

 

zurück zur Rezeptübersicht
zur Startseite: Cider & more