Drucken

Perry Pasty

Perry Pasty

 

Unsere eigene, süße Variante der Cornish Pasty

Zutaten für 4 Personen (Nachspeise)

  • 2 nicht zu harte Birnen
  • 100 ml Perry, ersatzweise Cider
  • Zimt, Vanillezucker
  • Mürbteig: 250 g Mehl, 125 g Butter, 1 Ei
  • wahlweise: Clotted Cream, Schlagsahne, Vanille-Sauce, Vanille-Eis

Zubereitung

Mürbteig: Mehl, Butter, Ei gut miteinander vermischen, per Hand durchkneten, nach und nach wenige Teelöffel Wasser zugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Kühl stellen.

Birnen schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden, in eine Schüssel geben. Mit Perry oder Cider marinieren. Je nach Geschmacksintensität 1-2 gestrichene Teelöffel Zimt zugeben, außerdem 1/2 Päckchen Vanillezucker. Gut mischen.

Den Mürbteig vierteln, jedes Viertel zu einem Kreis ausrollen (reichlich mehlen, sonst klebt es). In die Mitte jeweils ein Viertel der Füllung geben - ohne Marinade, nur die Birnen. Den Teig zu einem Halbkreis umklappen, den Rand umschlagen. Mit einem Bratenwender auf das mit Backpapier versehene Backblech heben. Die Taschen mit Eigelb bestreichen, insbesondere die Randnaht. Einen kleinen Schlitz in die Tasche stechen, damit der Dampf entweichen kann. Im Backofen knapp 30 min. bei 200° backen. wahlweise pur, mit Clotted Cream, Schlagsahne, Vanille-Sauce und/oder mit Vanille-Eis servieren.

Tipp: Perry Pasty eignet sich hervorragend als Ergänzung zur Cornish Pastry. Einfach entsprechend mehr Mürbteig herstellen. Cornish Pasties im Ofen zubereiten, wie beim Rezept beschrieben. Nach 20 min. die Perry Pasties zugeben. Beide Pasties sind dann in etwa gleichzeitig fertig. Je nach Geschmack die Perry Pasties bei 75° warmhalten oder abkühlen lassen.


zurück zur Rezeptübersicht
zur Startseite: Cider & more