Drucken

Cremige Cidersuppe

Cremige Apfelweinsuppe

Gut geeignet, um alle möglichen Kühlschrankreste loszuwerden, und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

 

Zutaten für 3-4 Teller:

  • 1/2 L Rinder- oder Gemüsebrühe
  • 100 g Sahne
  • 1 Eigelb
  • 1/4 L Cider / Apfelwein / Most (irgendwas, das weg muss)
  • 4 Scheiben Toastbrot, ohne Rinde
  • 1 Prise Zimt
  • 20 g Butter
  • 1/4 TL Salz
  • 1/8 TL geriebene Muskatnuss
  • 1 TL Schnittlauch (klein geschnitten, in Röllchen)

Zubereitung:

 

Brühe und Cider in einem stabilen Topf aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren. Eigelb mit Sahne verrühren und mit Salz / Muskatnuss abschmecken.

Toastbrot goldgelb in der Butter anrösten, anschließend auf Küchenkrepp abkühlen lassen (fettig!). Mit dem Zimt bestreuen und in kleine Würfel schneiden, die Würfel zur Seite legen. Die Eigelb/Sahne-Mischung in die Suppe einrühren und solange mit dem Schneebesen umrühren, bis die Suppe eine angenehm cremige Konsistenz hat - Achtung: Die Suppe darf nicht mehr kochen, sobald die Eigelbmischung zugegeben wurde.

Tipp: Das Ganze in einer Schlagschüssel mischen, die man in den Topf mit dem kochenden Wasser stellt. Das Wasserbad verhindert dann auf jeden Fall, das die Suppe gerinnt.


In Suppentassen / -Teller (idealerweise vorgewärmt) schöpfen, mit Schnittlauch und den Toastwürfeln garnieren und servieren. Bei Bedarf Weißbrot dazu reichen.

 

zurück zur Rezeptübersicht
zur Startseite: Cider & more